Sichtbetonsanierung

Sichtbetonsanierung findet Anwendung in
  1. Neubau, bei Vorbereitungsarbeiten im Sockelbereich von Ingenieurbauwerken zur Ertüchtigung und zum Schutz vor Umweltbelastung, sowie Frost-Tausalz-Belastung. Ausserdem bei Betonierfehlern und Schadstellen wie Kiesnester, oder Zementleimabbruch.
  2. Bauwerkserhaltung, zum Erhalt und Verlängerung der Nutzung eines Objektes.
  3. Sanierung, wenn bereits sichtbare und schwere Schäden auftreten, zur lokalen Schadstellensanieurng und Bearbeitung der gesamten Kubatur eines Objektes – mit dem Ziel, die Nutzungsdauer wesentlich zu verlängern, oder ein Denkmal zu erhalten.
Sichtbeton – Sanierung – Retusche – Kosmetik beginnt bei einer fachgerechten Schadensanalyse der Betonbauteile, Schadensgutachten an Armierung und Oberflächenuntersuchung.

Cookies

Diese Internetseite verwendet Cookies und Google Analytics für Analyse und Statistik. Durch klicken auf “Zustimmen” stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.